Feder & Herd

Homepage
» Budgets in Flattr?
  Feder & Herd
October '14



Budgets in Flattr?

with 6 Comments

Neben der ganzen übrigen Kritik an Flattr fällt mir ja eine besondere Schwäche auf(*).

Mit Flattr kann ich inzwischen auch gute Zwecke unterstützen. Das heisst ich kann zum Beispiel Greenpeace flattrn. Der Betrag den ich als monatlichen Flattr-Einsatz festlege wird gleichmässig zwischen allen Geflattrten aufgeteilt. Das heisst, flattr ich Greenpeace, kanibalisiert es den Betrag eines geflattrten Cartoons eines kleinen Webcomics.

Es kommt mir, nun, falsch vor. Vor allem weil "Unterhaltung" und "Wohltätigkeit" in meinem Kopf zwei unterschiedliche Posten der Haushaltskasse sind.

Wenn ich tatsächlich spenden will, zum Beispiel weil für einen bestimmten Zweck gesammelt wird, möchte ich meist mehr geben als 0,17 €. Ich kann es aber mit Flattr nicht beeinflussen und wenn ich in einem Monat besonders viele Webcomics toll finde, bekommt der wohltätige Zweck nur noch 0,03, statt ebenfalls mageren 0,17. Wenn demnächst noch einzelne Tweets geflattrt werden können, wird es eher schlimmer als besser werden.

Praktisch ist die Spendenmöglichkeit über Flattr aber fraglos.

Wäre es für eine nächste Flattr-Ausbaustufe denkbar Budgets für einzelne Flattr-Bereiche anzulegen? Quasi: 5 € für wohltätige Zwecke, 10 € für Blogs, 5 € für Fotos, 10 € für Open Source Software, 10 € für Audio ... etc.








(*)Vermutlich ist sie schon vielen anderen aufgefallen, aber es wurde scheinbar nicht sehr auffällig durchgekaut. Oder doch. Jedenfalls wäre es mir nicht bewusst.

2151 hits
Last modified on 2011-05-07 19:36


0 Trackbacks to Budgets in Flattr?

Trackback specific URI for this entry

  1. No Trackbacks

6 Comments to Budgets in Flattr?

  1. Dass man wohltätige Organisationen flattrn kann ergibt für mich zusammen mit der Abo-Funktion Sinn, denn so kann ich wählen, wohin das Geld in Monaten gehen soll, in denen ich flattr mal wieder ganz (oder fast ganz) vergessen habe. Da ist der einzelne Klick dann schnell mal 5€ wert, und dann finde ich es eher gut, dass das ganze Geld auch auf die wohltätigen Organisationen verteilt wird.

    Vielleicht ist flattr auch einfach das falsche Medium für Spenden.

    Dentaku

    04 May 11 at 08:26

    Reply

  2. Naja, mit Budgets könnte Flattr AUCH das richtige Medium für Spenden sein. Darum gehts mir.

    Mela Eckenfels

    04 May 11 at 08:37

    Reply

  3. Du kannst einzelne "Flattr-Buttons" auch mit mehr als dem "Geteilt durch Alle"-Betrag honorieren. Dies geht allerdings nur über die FLATTR-Webseite, dort kannst Du dann einen Artikel oder Beitrag oder was auch immer mit einem frei zu vergebenen Betrag honorieren

    Gruss
    Holger

    reizzentrum

    04 May 11 at 09:56

    Reply

  4. Hmja. Das ist die komplizierte Variante, die wegen Lästigkeit sicher nur zu ganz besonderen Anlässen benutzt wird.

    Sowas vorher aufteilen zu können wäre benutzerfreundlich.

    Mela Eckenfels

    04 May 11 at 11:04

    Reply

  5. Praktisch ist das alles besonders für Flattr, weil die kräftig mitverdienen.

    Und wenn ich spende, brauche ich eh irgendeinen Nachweis, und sei es ein Kontoauszug. Eine Flattr-Abrechnung wird das Finanzamt wohl eher nicht anerkennen.

    Jens

    07 May 11 at 11:41

    Reply

  6. Ich finde solche Hinweise immer sehr merkwürdig. "Huuuuu, die verdienen etwas daran. Dürfen die das? Ist das nicht irgendwie unanständig?"

    Wenn ich eine Dienstleistung anbiete, ist es nur zu logisch, dafür eine Gegenleistung zu erhalten.

    Warum erwarten alle von den anderen Altruismus, wollen selbst aber ihren monatlichen Lohn?

    Mela

    07 May 11 at 19:36

    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.