Feder & Herd

Homepage
  Textueller Gemischtwarenladen
October '14



Szenen einer Ehe: Motorschaden

without Comments

Es ist der Sonntagmorgen. Bernd und Mela fühlen sich auch nach dem Frühstück noch nicht wirklich wach und kuscheln sich noch mal gemeinsam ins Bett. Vor dem Fenster 'singt' ein Vogel.

Vogel: "Käräch."

*grillenzirpen*

Vogel: "Käräch."

*grillenzirpen*

Vogel: "Käräch."

*grillenzirpen*

Bernd: Der Vogel hat Startschwierigkeiten.

Posted by Mela Eckenfels

09/07/2014 at 12:27:09

Posted in Szenen einer Ehe

2196 hits
Not modified


Szenen einer Ehe: Nachwuchs

with 1 Comment

Bernd und Mela sitzen zusammen am Küchentisch und essen zu Abend.

Mela: "Jetzt stell dir doch mal vor: So was Kleines, das uns zwischen den Füßen rumwuselt ..."

Bernd blickt schockiert. Grillenzirpen.

Bernd: zögernd "Kind, Katze oder Roomba?"

Mela: "Roomba, natürlich."

Posted by Mela Eckenfels

08/30/2014 at 12:59:21

Posted in Szenen einer Ehe

2015 hits
Last modified on 2014-08-30 13:23


Alles Wurst? #ESC

with 2 Comments

Der European Song Contest ist vorbei. Ich habe ihn mir nicht angesehen, aber dennoch freue ich mich sehr über den Sieg Österreichs. Aber während die einen noch feiern, kriechen die Bedenkenträger aus den Löchern, denen das nun viel zu positiv ist.




Während ich aufwuchs, war der Nachhall der Schwulengesetzgebung noch spürbar. Homosexuelle Meschen kamen erst langsam aus der Deckung heraus. Aber es wurde besser. Offener. Es sah gut aus. Es sah so aus, als ginge es nach vorne.

Es sieht längst nicht mehr so gut aus. Sehr nahe an uns dran müssen homosexuelle Menschen sich nicht nur vor zunehmender Homophobie ducken, es gibt wieder verstärkt Länder, in denen ihre Rechte beschnitten werden.

Und in Deutschland haben wir die AfD, die "Friedendsdemonstrationen" homophober Verschwörungstheoretiker, angebliche Intellektuelle, die sagen sie wären homophob und das sei auch gut so und wir haben Menschen, die ernsthaft auf die Straße gehen, damit ihre Kinder in der Schule nichts über sexuelle Vielfalt erfahren.

Jetzt gewinnt ein offen homosexueller Mann in Frauenkleidern und mit Bart, der oder die nebenbei auch noch verdammt gut singt, den ESC. Davon geht auch die #IDPET nicht weg. Aber es ist ein Hoffnungsschimmer. Einer, den wir in diesem ganzen Scheiss, den uns Menschen einbrocken, die zwar keine Zukunft haben aber vor der dann doppelt soviel Angst, dringend brauchen.

Also bitte, seid mal für einen Abend ruhig und lasst uns feiern. Die harte Realität hat bis morgen Zeit.


Posted by Mela Eckenfels

05/11/2014 at 02:55:33

Posted in Gesellschaft

Defined tags for this entry: , , , ,
2675 hits
Last modified on 2014-05-13 01:26


Szenen einer Ehe: Veto

with 1 Comment

Auf der Heimfahrt vom Osterbesuch bei der Familie. Das Navigationssystem baut mehrfach Mist.

Bernd: "Wenn ich groß bin programmiere ich ein eigenes Navi."

Grillenzirpen.

Bernd: "Und ein Mailprogramm."

Grillezirpen.

Bernd: "Und einen Newsreader. Und einen Twitterclient."

Mela: "Ist okay. Ich buche dir dann schon mal einen Platz in einem kuschligen Sanitorium. Du weißt ... irgendwo in der Schweiz, wo die Leute von ihren Abenteuern als Napoleon berichten. Für danach."

Bernd: "'Er hat einen Mailclient programmiert.' - 'Oh Gott, er ist verrückt.' - 'Er hat es durchgezogen.' - 'SO verrückt?'."

Mela: "Dateisysteme programmieren bekommt den Leuten ja auch nicht."

Bernd: "Genau! Ich könnte ein Dateisystem programmieren!"

Mela: "VETO!"

Posted by Mela Eckenfels

04/21/2014 at 20:37:25

Posted in Szenen einer Ehe

2709 hits
Last modified on 2014-04-21 20:56


Konservative Kinderstube

with 2 Comments

In letzter Zeit blöken sie laut. Die alten, weißen Männer, die sich von Political Correctness unterdrückt fühlen, die sich “Tugendterror” ausgesetzt oder sogar hinter jeder Ecke “Umerziehung” lauern sehen.




Sie beschweren sich, dass die ‘links-gleichgeschaltete Presse’ es nicht goutiert wenn man die Ehe zweier homosexueller Menschen als ‘defizitär’ bezeichnet und in einem Aufwasch gleich noch gehörlose Menschen als ‘Fehler der Natur’. Sie wollen “Man wird doch noch mal sagen dürfen …” sagen dürfen. Oft und laut.

Das man sich nicht über andere Menschen erhebt, in dem man diese abwertet, ist eine Sache des Respekts. Respekt bedeutet, man ruft nicht dazu auf einen schwarzen Menschen darzustellen, in dem man andere auffordert sich ‘Schuhwichse oder Dreck’ ins Gesicht zu schmieren. Respekt bedeutet, man bezeichnet Mitglieder der Volkgruppen der Sinti oder Roma nicht mit dem Begriff ‘Zigeuner’ der sich etymologisch aus ‘umher ziehender Gauner’ herleitet. Respekt bedeutet, dem anderen Geschlecht oder Angehörigen einer fremde Religion nicht pauschal eine unterlegene Intelligenz zu unterstellen. Echter Respekt bedeutet, Respekt nicht nach dem Wert eines anderen Menschen zu verteilen. Nach seiner Arbeitsfähigkeit, seinem Besitz, seiner Hautfarbe, seiner Herkunft oder seinem sozialen Status.


Respekt ist die Grundlage des täglichen Umgangs miteinander. Man nennt das auch gutes Benehmen, Höflichkeit, Kinderstube oder schlicht ‘Kultur besitzen’. Ur-konservative Werte, eigentlich.

Doch diese werden bedenkenlos und noch möglichst öffentlich über den Haufen geworfen, weil die alten, weißen Männer Schwächlinge sind. Schwächlinge, die die Unterlegenheit anderer brauchen um jemand zu sein. Respektlose, die respektlos agieren, weil sie sich selbst nicht respektieren.

Sie verdienen unser Mitleid.

Posted by Mela Eckenfels

02/26/2014 at 20:14:50

Posted in Gesellschaft

Defined tags for this entry: , , ,
3333 hits
Last modified on 2014-03-01 07:48


Szenen einer Ehe: Verbalsadismus

without Comments

Bernd füllt Wasser in die Etagenheizung der Burg Geekenfels nach.

Bernd: Das waren jetzt ja 'nur' hunderte Liter. Man fragt sich ja schon ...

Mela: Was?

Bernd: ... wo das ganze Wasser bleibt.

Mela: Die Heizung schwitzt es durch die Rippen?


Posted by Mela Eckenfels

11/21/2013 at 22:46:24

Posted in Szenen einer Ehe

Defined tags for this entry:
3998 hits
Last modified on 2013-11-22 01:14


Szenen einer Ehe: Login

without Comments

Bernd arbeitet an einer Testinstallation.

Bernd: Hm, und jetzt müsste ich noch den Login wissen.

Mela: (halb abwesend) Steht der nicht in deinem Passwortsafe?

Bernd: Das ist frisch installiert!

Mela: Du hast ein Passwort bei der Installation festgelegt und nicht gleich in den Passwortsafe eingetragen?

Bernd: (grollend) Ich musste kein Passwort angeben!

Mela: (wieder halb geistesabwesend) Achso. "admin", "admin".

... Einige Minuten später ...

Bernd: ARGH!!!

Mela: (kommt aus dem anderen Zimmer angeflitzt) Was?

Bernd: Es war "admin" "admin".

Mela: Hab ich doch gesagt?

Bernd: Wie konntest du das wissen?

Mela: (hebt die Hände entschuldigend) 20 Jahre IT?

Posted by Mela Eckenfels

11/12/2013 at 22:31:31

Posted in Szenen einer Ehe

Defined tags for this entry: , , , ,
6086 hits
Last modified on 2013-11-13 01:14


Request für Ausleihe - Bücher zur frühen Neuzeit gesucht

without Comments

Anfang des nächsten Monats geht mein Studium an der Open University mit dem Modul A200 Exploring history: medieval to modern 1400-1900 in die 5. Runde. Ein Blick auf die Liste der empfohlenen Lektüre zeigt, dass es ein weitaus teurerer Spaß werden könnte, als die beiden* Bücher* die wir uns bereits als sogenannte "Set books" anschaffen mussten.

In Anbetracht, dass ich im Studium einen Schwerpunkt auf History und den zweiten auf "Creative Writing" lege, lohnt es sich sicherlich das eine oder andere Buch für die private Handbibliothek anzuschaffen. Einige gibt es recht preiswert für den Kindle, andere, wie zum Beispiel "Candide", befinden sich schon im Hause Eckenfels, manches finde ich sicherlich in nahen Bibliotheken oder schlimmstenfalls per Fernleihe. Dennoch würde ich mich bei den folgenden Büchern freuen, wenn ich sie entweder preisgünstig gebraucht erwerben könnte oder sie als Dauerleihgabe bis zum Juni/Juli 2014 ausleihen könnte.

Also wenn ein Buch aus der Liste in eurem Regal steht und ihr es temporär oder dauerhaft nicht mehr benötigt, würde ich mich über einen Preisvorschlag oder das Leihangebot freuen:



Vielen Dank schon mal, falls ein paar von euch nun ihre Bücherregale durchstöbern!

(*) Amazon-Affiliate-Links

Posted by Mela Eckenfels

09/02/2013 at 16:43:00

Posted in Studium

Defined tags for this entry: ,
6181 hits
Last modified on 2013-09-03 01:13


Don't drink and advertise

with 1 Comment

Ein klarer Kopf beim Autofahren ist eine wichtige Sache. Bei einigen Werbekampagnen wünscht man sich, die Werber hätten eben auch einen klaren Kopf behalten.

Wie zum Beispiel bei der Kampagne, die Christiane vom Behindertenparkplatz aufgestöbert hat.

"Lass dein Auto stehen, wenn du gehen willst." titelt die Agentur Karmacom aus Freiburg.

Was mich so fuckin' wütend an der Kampagne macht ist:

Viele Diskounfälle enden tragisch, nämlich tödlich. Doch auf die tödliche Konsequenz hinzuweisen, war den Werbern hier nicht genug. Das macht ja jeder. Etwas neues muß her. Noch einen draufsetzen also.
Und wie setzt man einen drauf? Nach Ansicht der Agentur ist das der Rollstuhl. Und das ist so unfassbar, dass ich mich hier vor Wut und Unglauben kaum noch einkriege.

Es lässt so tief in die Gedankenwelt der Macher blicken. Der Rollstuhl als Drama. Das Leben im Rollstuhl als schlimmer als der mögliche Unfalltot.

Ich fasse es nicht. Wer nach einem Unfall im Rollstuhl landet hat verdammt nochmal unglaubliches Glück gehabt. Sein Leben geht weiter. Er ist mobil. Er kann leben, studieren, arbeiten, Kinder bekommen und vielleicht an einem Triathlon teilnehmen.

Aber immerhin, laut Agentur war ja alles nicht so gemeint. Und weil es alles nicht so gemeint ist und die teure Kampagne auch schon rollt, lässt man alles wie es ist. Nur mit dem kleinen Hinweis, dass es nicht diskriminierend gedacht ist. Ehrlich!!!11!

Ich gehe mich jetzt übergeben.

Posted by Mela Eckenfels

08/09/2013 at 12:38:48

Posted in Gesellschaft

Defined tags for this entry: , ,
4401 hits
Last modified on 2013-08-10 01:14


Szenen einer Ehe: Antik

with 1 Comment

Mela *seufzt*: Irgendwann werde ich mich dran gewöhnen, dass unter Linux "Stable" gleichbedeutend mit "veraltet" ist.

Bernd *trocken*: Stable ist nicht veraltet, sondern antik.

Posted by Mela Eckenfels

07/09/2013 at 00:47:28

Posted in Szenen einer Ehe

Defined tags for this entry: , , ,
4930 hits
Last modified on 2013-07-10 01:13


Page 1 of 108, totaling 1080 entries
1 2 3 4 5 6 7108