Feder & Herd

Homepage
» Internet
  Feder & Herd
April '14



Jokers bloggt

with 2 Comments



Relativ unbeachtet von der deutschen Blogosphäre (oder vielleicht ging es auch nur bei mir unter) ist im Mai ein weiteres Corporate-Blog an den Start gegangen.

Der Restauflagen-Händler Jokers - beliebt und gefürchtet von allen bibliophilen Menschen, weil man einfach zu leicht in die Versuchung gerät bei den Schnäppchen ungehemmt zuzugreifen - bloggt über den Alltag, die Neuigkeiten in ihrem Hause, Wissenswertes aus dem Internet und Wissenswertes für Bücherwürmer.

Das Blog hat es heute in mein Firefox-Sage-Plugin geschafft und ich werde es mir regelmäßig zu Gemüte führen. Aber hoffentlich deswegen nicht noch mehr Geld bei Jokers lassen, auch wenn ich vermute das die Firma gar nichts dagegen hätte. ;-)


Posted by Mela Eckenfels

09/02/2005 at 14:52:09

Posted in Bibliophil, Blogs

3062 hits
Last modified on 2005-09-09 00:56


Email-Stöckchen

without Comments



Ein Email-Stöckchen bekam ich von JC zugeworfen.

Nun also auch meine aktuellsten 10 Mails im Postfach...


1 Aug 31 Jean-Christophe ( 9) eMail-Stöckchen
2 Aug 31 Jonathan Sander ( 27) Re: [Mediawiki-l] Wikiwyg
3 Aug 31 Google Alerts ( 17) Google Alert - Asperger Syndrom
4 Aug 31 Thomas Koll ( 27) Re: [Mediawiki-l] multiple redir
5 Aug 31 jdd ( 25) [Mediawiki-l] multiple redir
6 Aug 31 supersizd www ( 14) [dyfustifications ] New comment to subscr
7 Aug 30 Google Alerts ( 23) Google Alert - ADHS
8 Aug 30 Dave Brewster ( 58) [Mediawiki-l] Enhancement request/proposa
9 Aug 30 Peter Laborge (1035) SecurityFocus Newsletter #313
10 Aug 30 Joshua Oreman ( 131) Re: [Mediawiki-l] User Permission: protec


Und ich reiche es weiter an Ishtar und Lessa.

Posted by Mela Eckenfels

08/31/2005 at 13:46:46

Posted in Blogs

2377 hits
Last modified on 2005-08-31 15:15


Zwangsproxy und Stehengelassen Werden

with 16 Comments


Browser-Sessions sind toll. Man ließt morgens dort weiter, wo man abends aufgehört hat.

Dumm nur, wenn der Provider dem man monatlich das Geld in den Rachen wirft (in unserem Fall 1 & 1), auf die Idee kommt über Nacht einen Zwangsproxy einzurichten. Auf einmal ist die schönste Session weg und man beschäftigt sich erst einmal eine Weile mit dem Restaurieren des Vortagsstandes.

Mich interessiert das 1&1-Portal einen feuchten Kehrricht. Ebenso wie jedes andere Portal einer großkotzigen Medien und/oder Internetfirma. Die Themen die mich morgens nach dem aufstehen interessieren, werden mir über Akregator oder das Firefox Sage-Plugin vorgelegt. Und das ist selbstgewählt.


Der Marketingabteilung von 1&1 garantiere ich, das sie mit Sicherheit als erstes an die Wand gestellt werden wird, wenn die große Revolution kommt...



Fahrer der öffentlichen Verkehrsmittel halten sich oftmals für Halbgötter in ÖPNV-Uniform. Ob sie einen nun stehenlassen, obwohl man für die Arbeit schon sehr spät dran ist, nur weil man versucht mit einem 20 DM Schein zu bezahlen, ob sie einem ein freundliches "VORNE EINSTEIGEN" entgegenblöken, ob sie die Fahrpläne sehr kreativ auslegen, ebenso wie ihre eigene Pausenlänge, ob sie einen draussen in der bitteren Kälte stehen lassen, während sie im Bus Zeitung lesend die Füße aufs Armaturenbrett legen oder ob sie... so unaufmerksam oder gar rücksichtslos sind, wie ein besonderes Exemplar dieser Gattung am heutigen Tage.


*Die Darsteller:*

- zwei Teenager
- ein Pärchen mit Kleinkind und Buggy
- eine Rentnerin mit Gehwagen
- ein Pärchen ca. Mitte Zwanzig
- eine Mutter mit heranwachsendem Sohn
- Mela
- ein Straßenbahnfahrer mit Augen überall, aber nicht auf dem Bahnsteig und Gedanken überall, aber nicht bei den Mitfahrern

*Ort des Schauspiels:*

- Die Haltestelle Europaplatz bis zur Haltestelle Mühlburger Tor

Zeit: kurz vor 17:30

Auf der Anzeigetafel der S-Bahn wird die Linie 2 in 3 Minuten angekündigt. Klein-Mela zieht eine Fahrkarte aus dem Automaten und stellt sich in den Schatten um zu warten. Die Linie 3 fährt ein, hält und läßt die Leute aus und einsteigen. Hinter ihr fährt die Linie 2 ein und wartet. Die Haltestelle am Europaplatz ist recht lang, dennoch fahren die Bahnen meist nach einer kurzen Wartezeit hinter einer Bahn, bis zur Haupt-Haltestelle an der Anzeigetafel vor und nehmen dort die Leute offiziell auf.
Nicht so dieser Fahrer. Klein-Mela joggt los, als sie erkennt das der Fahrer vor hat seine Position beizubehalten, obwohl die Linie 3 inzwischen das Feld geräumt hat. Vor ihr sprintet noch ein Pärchen in den Wagen, oder versucht es. Das Einsteigen stockt für wenige Sekunden. Klein-Mela hat keinen Überblick über die Situation, möchte aber - verständlicherweise - genau diese Linie nehmen, weil diese sie am nächsten ans Zuhause kutschiert. Also versucht sie hinter dem Pärchen noch in den Wagen zu kommen.

Der Fahrer hat eine ganz andere Meinung, sondern versucht ihr die Tür vor der Nase zuzuschlagen. Dumm das zu diesem Zeitpunkt schon ein Fuß und der vorgebeugte Oberkörper von Klein-Mela in der Tür steckt. Die Tür knallt hart gegen den Oberarm, geht nach dem sie Widerstand erfährt aber wieder auf.

Endlich drin erfaßt auch Mela langsam, was hier Sache ist.

Die Straßenbahn ist fast leer. Hinter der ersten Tür hat sich aber ein ziemliches Kuddelmuddel gebildet. Zwei Jugendliche haben ein Fahrrad mit in die Bahn geschleppt. Dieses blockiert den Gang nach vorne, zu den Sitzen in Richtung des Fahrers. In der Nische die für Kinderwägen u.ä. gedacht ist, steht - wen wundert es - ein Ehepaar mit Buggy und Kleinkind in selbigem. Eine Omi, die wahrscheinlich gerne jene Nische für sich und ihren Gehwagen genutzt hätte, kann nirgendwohin ausweichen, sondern versperrt mit ihrem Gefährt den Weg zu den Sitzen nach hinten.

Zwischen jenen Faktoren eingekeilt, fünf weitere Personen, einschließlich Klein-Mela.

Nun gut. Die Lösung des Problems scheint so einfach und schlicht..
Beim nächsten Halt aussteigen und in die nächste Tür wieder einsteigen. Die Distanz zwischen beiden Türen beträgt keine fünf Meter. Aber die Rechung war ohne den Bahnfahrer gemacht.

Vorne ausgestiegen, zusammen mit der Mutter und ihrem erwachsenen Sohn zur nächsten Tür gegangen (und das nicht langsam) und dort auf den Öffner gedrückt. Nichts, Nada, Niente... die Tür öffnet sich kein Stück.

Der Fahrer vorne unterhielt sich mit einer Kollegin(?) und ließ diese ins Fahrerhaus einsteigen. Während des ganzen Gesprächs, das sicherlich seine Zeit dauerte, kein Öffnen der Tür. Keine Reaktion auf Winken und Klopfen der verprellten Passagiere. Ohne einen Blick zurück auf den Bahnsteig, fuhr der Mensch mit der Lizenz zum Befördern an.. und weg.

Zum Glück folgte auf diese Linie 2, direkt wieder eine Linie 2... nach welchem Fahrplan fahren die eigentlich?

Posted by Mela Eckenfels

08/17/2005 at 00:39:40

Posted in Internet, Karlsruhe

5440 hits
Last modified on 2005-08-22 08:37


Zone des absoluten Schwachsinns

without Comments


ob meldet sich zum gezielten Absturz des Kleinflugzeugs vor dem deutschen Bundestag zu Wort.

Mit vollem Recht kanzelt der den blinden Aktionismus der Regierenden und regieren Wollenden ab.


Luftabwehrgeschütze und bewaffnete Hubschrauber - vorgeschlagen von so einem komischen Bayern (Beckstein), der nun einfach mal gar nichts mit dem Luftraum über Berlin zu tun hat (Herr Beckstein, noch hat sie keiner gewählt - und ich hoffe, das passiert uns auch nicht!). Super Idee. An Arroganz, Ignoranz, technischer Unkenntnis, blindem Aktionismus und Populismus kaum zu übertreffen. Wenn man also das für das Radar quasi unsichtbare Flugzeug kurz vor dem Regiserungssitz zufällig entdeckt hat, dann schießt man ein hochexplosives Luftabwehrgeschoß darauf ab. Wenn man trifft (auch das ist über einer Großstadt nicht ganz so einfach), prasselt dann in einem größeren Umkreis brennender Schrott auf die Bevölkerung einer Millonenstadt - na Hauptsache, der Flieger beschädigt nicht den Rasen vor dem Reichstag.



Posted by Mela Eckenfels

07/25/2005 at 00:47:31

Posted in Blogs

Defined tags for this entry: , ,
4909 hits
Last modified on 2005-07-26 18:18


Film-Stöckchen

without Comments

Loxia hat mir ein Stöckchen zugeworfen, das ich hier mal auffange und beantworte:

*Total number of films I own:*

66 DVDs und 59VHS-Kasetten. Dazu noch 3 Filme aufgenommen auf der Festplatte des DVD-Recorders. Die Video-Kasetten sind wir dabei nach und nach abzubauen und in DVDs umzuwandeln. Einfach schon aus Platzgründen. Einige der Kasetten waren auch schon sehr abgenudelt. z.B. Demolition Man und Tank Girl unsere favorisierten Filme wenn es um Nebenbeiberieselung geht.

The last film I bought: Alamo von und mit John Wayne. Man kann zu Western oder patriotischen Filmen stehen wie man will. Alamo ist ein wichtiges Stück Filmgeschichte. Nicht nur wegen des großartigen Soundtracks.

Der letzte Film der als Geschenk hier im Haus eintrudelte war Flashdance. Wer in den 80ern aufgewachsen ist, wuchs auch mit Flashdance auf. Während der Film heutzutage betrachtet sogar streckenweise etwas dröge wirkt, ist und bleibt er ein wichtiges Dokument dieser Zeit und des damaligen Zeitgefühls.

The last film I watched:

At home: Secretary Wenn Vox einen Sonntags abends mit schlechten Softpornos quälen will, kann man auch einen wirklich erotischen Film einlegen :-)

In the theaters: Die Fantastischen Vier in der Preview.

*Five favorite films I either watch frequently or that mean a lot to me (in no particular order):*

Jenseits der Stille. Auch wenn ich dafür bekannt bin Filme mit (zu viel) Gefühl abzulehnen. Dieser hier präsentiert einem tiefe Gefühle genau auf die richtige Art und Weise. Dazu eine absolut gigantische Filmmusik. Ich könnte ihn dauernd ansehen.

Galaxy Quest. Ich bin Trekkie, muß ich mehr sagen?

Demolition Man. Sanfte Grüße, Bürger.

Wallace & Gromit und zwar alles von ihnen. (So kurz wie die Filme bisher waren zählt das als einer) Allerdings muß ich zugeben das 'A close shave' mein Favorit ist. Schon alleine wegen Shaun the Sheep.

Noch einen von vielen wunderbaren Filmen als Lieblingsfilm zu küren fällt mir wirklich schwer. Aber ich denke ich nehme Chocolat. Wunderbare Schauspieler, wunderbares Arrangement, wunderbare Story.

Ein Film der sicherlich nicht so schnell in ein (deutsches) Kino kommt - wenn er überhaupt schon in einem Kino lief - soll dennoch noch Erwähnung finden. The Gamers (die IMDB erwähnt ihn sogar). Großartige Wahrheiten über Pen& Paper Rollenspielrunden :-)

Und damit reiche ich das Stöckchen an Ishtar, Lessa, JC, Master Ferdok und Acidqueen weiter.

Posted by Mela Eckenfels

07/20/2005 at 14:00:43

Posted in Blogs

4714 hits
Last modified on 2005-07-22 00:54


Preisbloggen - Wow

with 2 Comments





Das Medblog in dem ich ja auch - leider nur viel zu sporadisch - mitschreibe, wurde beim Preisbloggen der Zeit unter den fünfzehn besten Blogs in der Kategorie Wissen nominiert.

Ich muß sagen ich bin sowohl sauglücklich als auch ziemlich geplättet.

Drückt dem Medblog die Daumen für die Endausscheidung.

hoppel *hüpf*


P.S.

Die Konkurenz ist allerdings ziemlich hart. Mir gefällt z.B. Plazeboalarm verdammt gut. Und die anderen Blogs sind auch nicht schlechter...

Posted by Mela Eckenfels

06/29/2005 at 07:39:11

Posted in Blogs

Defined tags for this entry: , ,
2704 hits
Last modified on 2005-07-01 08:22


MIT Weblog Survey

without Comments

Take the MIT Weblog Survey

Ich hab auch mitgemacht :-)


via JC

Posted by Mela Eckenfels

06/26/2005 at 03:07:01

Posted in Blogs

Defined tags for this entry: , ,
3660 hits
Last modified on 2005-06-26 09:56


Jubelperser der SPD

with 3 Comments





Es mag zu verstehen sein, das man als SPD-nahes Blog natürlich ein Gewicht eher auf die positiven Seiten legt und versucht die eigene Partei gut darstehen zu lassen. Wenn aber unreflektiert irgendwelches vollkommen geschöntes Gewäsch abgelassen wird, tut das der ohnehin angeschlagenen Glaubwürdigkeit nicht gut.

Prädikat: Überflüssig und nicht mal zum Lachen. Kein Informationswert.

Posted by Mela Eckenfels

06/18/2005 at 00:17:16

Posted in Blogs

2213 hits
Last modified on 2005-06-19 00:28


Adopt a Blog

without Comments

Adopt a Blog

Einige große Blog-Provider (z.B. MSN) löschen auf Druck der Chinesischen Regierung Blogs mit politischem Inhalt. Daher wurde die Initiative ins Leben gerufen.

Ziel ist es, den gelöschten Bloggern eine neue Heimat zu geben.

Chinese Bloggers in need for a new home, may contact me over my Contact Form.

Via Julian und Netzpolitik.

Posted by Mela Eckenfels

06/15/2005 at 01:51:28

Posted in Blogs

7631 hits
Last modified on 2005-06-15 16:12


Page 17 of 17, totaling 169 entries
111 12 13 14 15 16 17