Feder & Herd

Homepage
» Blogs
  Feder & Herd
July '14



Schäbig

with 2 Comments

Wohl wahr die Zeiten werden - ökonomisch gesehen - rauher. Einige scheinen das zum Anlaß zu nehmen sie auch menschlich gesehen rauher werden zu lassen.. und überschreiten dabei die Grenzen dessen was man noch als guten Geschmack bezeichnen kann.

Ich finde es schäbig, wenn...

...eine international agierende NGO nicht bereit ist Mehrarbeit entsprechend zu entlohnen. Wenn ich jemanden für 20 Stunden die Woche einstelle und will das er 30 Stunden leistet, dann muß ich ihm auch diese 30 Stunden bezahlen. Derartiges Gebahren wird wirklich nur Arbeitgebern durchgehen gelassen, als sei Arbeitszeit kein echter Wertgegenstand sondern etwas das ein Arbeitnehmer selbstverständlich seinem großen Gönner zum Geschenk zu machen hat. Ich könnte ja mal meinen Bio-Provider anschreiben. Statt 10 Eiern will ich nun immer 15 Eier, aber weiterhin nur für 10 bezahlen.
Selbst wenn ihr finanzielles Budget in dieser Beziehung begrenzt sein mag, dann hätten sie es einfach woanders einsparen müssen (mein Vorschlag: Die Bezüge des Justiziars und Ethikbeauftragten kürzen), statt nach Geschenken von Menschen zu schreien die Kinder zu versorgen haben. (Wobei wir wieder beim Thema wären warum so wenig Leute Kinder bekommen wollen...)

...die vorhergenannte NGO dann verhindern möchte das über derartiges Vorgehen getratscht wird. Klar schadet es dem Ansehen als weißer Ritter gegen Korruption und mangelnde Ethik in Politik und Wirtschaft.. aber kehrt doch erst mal vor der eigenen Tür bevor ihr anderen ans Bein pinkelt. Aber der Lack ist ab..

...es dabei aber nicht bleibt und die NGO einer einzelnen Bloggerin das Messer an die Kehle setzt in der Hoffnung das sie einknickt. Juristische Erfahrung, Geld, Macht und Einfluß gegen eine Person die so still vor sich hinschreibt und sich nun vorkommen muss als sei sie von einer Stampede niedergetrampelt worden. Moment! Waren das nicht genau die Dinge, gegen die Transparency International vorgehen wollte?

...nachdem ein Aufschrei durch die Blogsphäre gelaufen ist und sich auch die etablierten Medien auf das Thema werfen, dieser erst mal der schwarze Peter zugeschoben wird.

...sich eine Riesen-Organisation, wenn sie eine Privatperson, die auch so schon genug um die Ohren hat, in Angst und Schrecken versetzt haben und feststellen das jeder ihrer Schritte der Vergangenheit zu noch mehr Chaos, Ärger und schlechter Presse geführt haben, benimmt wie ein kontaktgestörter Autist und die Folgen ihres Tuns nach Kohl-Manier einfach aussitzen will.

Liebe TI-Deutschland, von all euren Fehlern die ihr euch in den letzten Tagen geleistet habt; den Letzten empfinde ich persönlich als den schäbigsten. Größe hättet ihr zeigen können in dem ihr einfach gesagt hättet: 'Entschuldigt, wir waren im Unrecht, wir haben überreagiert.' doch das bringt ihr nicht fertig. Lieber lasst ihr eine einzelne Frau in der Ungewissheit, was noch von euch kommen wird, schweben ohne direkt mit ihr zu sprechen, sondern nur über den Umweg der Presse. Ihr sät Angst und Druck, aber ihr tut nichts um diese Angst und den Druck wieder zu lindern.

Liebe TI-Dachorganisation, meine Empfehlung wäre: Feuert den deutschen Ableger komplett und zieht ihn neu hoch, mit Menschen die auch verstehen welches eure Ziele sind und die sie auch in der Realität umsetzen können, statt nur große Reden zu schwingen.

Einen ebenfalls schäbigen Beigeschmack bekommt die Preisverleihung an TI für Kommunikationsleistungen von Nichtregierungsorganisationen. Ich würde Media Tenor empfehlen die Verleihung rückgängig zu machen. Welche Kriterien sie auch immer angelegt hatten.. so etwas ungeschicktes wie TI gibts kaum nochmal. An Begriffsstutzigkeit schlagen sie selbst Jean Remy von Matt um Längen.

Weiterlesen bei:



(Die Autorin dieser Zeilen wird nun sich wundernd wieder im Korrekturlesen versacken)

Posted by Mela Eckenfels

03/29/2006 at 16:04:20

Posted in Blogs, Gesellschaft

3655 hits
Last modified on 2006-03-29 22:10


Tja so kanns gehen...

without Comments

Zu Anfang des WWW-Booms, als massig Firmen versuchten für Webseiten aus der Retorte Mächenpreise zu verlangen, zerrissen wir uns über so manche dieser Firmen in den Webauthoring-Newsgruppen die Mäuler. Vollkommen ungestraft. Aber niemand in den betreffenden Firmen wusste wohl wie man Usenet schreibt, geschweigedenn einen Newsreader bedient. Allerdings wissen sie halbwegs wie man einen Browser benutzt und Ego-Surft...

Und schon werden ähnliche Lästereien in Webforen mit anwaltlicher Abmahnmacht geahndet. Wagt sich nun noch ein Blog über derartiges Vorgehen zu berichten holt man mit der Keule noch etwas weiter aus und versucht auch jeden Hinweis auf den unliebsamen Vorgang zu unterbinden. Andere Blogs berichten darüber und schon haben wir die nächste 'Klowand' und jeder weiß wer 'Euroweb' ist.

Der geneigte Leser mag sich nun fragen.. läuft da eine Rechtsabteilung Amok oder ist das eher ein geschickter Schachzug der Marketingabteilung? Nach dem Motto: Es gibt keine schlechte Werbung.. hauptsache der Name ist richtig geschrieben

Posted by Mela Eckenfels

03/21/2006 at 17:17:01

Posted in Blogs

3716 hits
Last modified on 2006-03-22 01:34


Top Suchbegriffe

with 2 Comments

Posted by Mela Eckenfels

03/11/2006 at 01:29:21

Posted in Blogs

3097 hits
Last modified on 2006-03-11 21:19


LARPblog

with 2 Comments


Nachdem es einige andere schon angekündigt haben will ich das nun auch noch tun.

Gewünscht und direkt umgesetzt: Das LARP-Blog.

Ein Gruppenblog bei dem Mitschreiberei nicht nur gerne gesehen sondern auch erwünscht ist. Was auch noch gesucht wird wäre ein schönes Titelbild und Ideen für schöne Untertitel ;-)

Posted by Mela Eckenfels

03/05/2006 at 20:16:45

Posted in Blogs, LARP

3383 hits
Last modified on 2006-03-05 20:57


LARP-Blogger

without Comments

Posted by Mela Eckenfels

03/03/2006 at 17:50:06

Posted in Blogs, LARP

3113 hits
Last modified on 2006-03-04 01:39


Eßbare Klowände

without Comments


Ein Bericht über Jean-Remy von Matts Food-Blog Bruder bekam ich grade von FoodFreak zugeworfen.

Ein US Kolumnist lästert über Food-Blogs und leiert dabei teilweise genau die Kritikpunkte herunter die ohnehin in Punkto Blogs überstrapaziert werden... (da passt ja gar keiner auf, da entscheidet ja gar keiner was gedruckt werden darf, da gibts ja gar keine Qualitätskontrolle) .. teilweise amüsiert er aber auch mit launigen neuen Forderungen.

Zum Beispiel das Blogger keine Restaurantkritiken schreiben sollten. Ahja. Genau. Am Besten auch noch keine Buchkritiken, keine Filmkritiken, keine Produkttests, keine Reiseberichte und keine ... ach hört doch einfach ganz auf zu bloggen.

Mal ehrlich. Es ist mir scheissegal ob Restaurant XYZ in Zeitschrift ABC lobend erwähnt wurde und dafür ein unterbezahlter Redakteur ein paar Kröten gesehen hat. Wenn aber eine Person in meinem direkten Umkreis in Restaurant XYZ mies bedient wurde, das Essen nur lauwarm war und zudem versalzen, dann interessiert mich das, denn ein derartiger Bericht ist direkt, er ist ehrlich (weil eben von niemandem bezahlt) und er beschützt mich vermutlich vor einem verdorbenen Abend.

Ich persönlich mag Food-Blogs. Sie bereichern meinen Speisezettel und manchmal bieten sie auch einfach nur was fürs Auge. Deren Rezepte sind tatsächlich von realen, lebenden Köchen getestet worden und nicht nur von Schneebesenrobotern oder gar nicht (diesen Eindruck erhält man bei einigen Kochbüchern durchaus). Wenn nun einige alteingesessene Food-Autoren Angst bekommen... Wahrscheinlich haben sie allen Grund dazu.

Jedenfalls gibt es nun das Klowand-Gegenstück des Cheese-Sandwich Blogs.

Ich mag Käse-Sandwichs.

Posted by Mela Eckenfels

02/21/2006 at 16:15:58

Posted in Blogs, Essen & Trinken

2202 hits
Last modified on 2006-02-21 16:45


Blog.Worm

without Comments

Posted by Mela Eckenfels

02/03/2006 at 03:13:43

Posted in Blogs

3432 hits
Last modified on 2006-02-04 19:34


Stöckchen *happs*

with 1 Comment

.. von JC zugeworfen.

*4 Jobs, die Du in Deinem Leben hattest.*


  • Archivarin

  • HTML-Schickse

  • 2. Level Supporterin

  • Unix System Admin



*4 Filme, die Du Dir immer wieder anschauen kannst.*



...

*4 Orte, in denen Du gewohnt hast.*


  • Hochstein

  • Lohnsfeld

  • Berlin

  • Bruchsal



*4 TV-Serien, die Du gerne anschaust.*




*4 Plätze, in denen Du im Urlaub warst.*


  • Athen

  • Korsika

  • Barcelona

  • Orleans



*4 Webseiten, die Du täglich besuchst.*




*4 Plätze wo Du jetzt gern sein würdest.*


  • Genau hier in unserer Wohnung ;-)

  • an irgendeinem netten Strand

  • Berlin

  • Hamburg



*4 Blogger, denen Du das Stöckchen zuwirfst.*

Posted by Mela Eckenfels

02/01/2006 at 13:15:08

Posted in Blogs

3566 hits
Last modified on 2006-02-07 21:25


Google soll nicht mehr zensieren

with 2 Comments

Julian schreibt in seinem Blog-Beitrag Google soll nicht mehr zensieren:


Als Update zu "Google zensiert" fand ich gerade ein Blog beim Google-Dienst Blogspot.com. Das Blog mit dem Titel googlecensorship.blogspot.com besteht aus einem einzigen Post mit einem einfachen Inhalt:

We don't want Google to censor search engine results. Not in China and nowhere else in the world.


Die Bitte dazu: in den Comments seine eigene Meinung, zumindest aber den Namen hinzufügen. Vielleicht bringt's ja was...


Dem schliesse ich mich doch direkt an.

Mehr zum Thema findet man auch beim Recherchenblog.

Posted by Mela Eckenfels

01/25/2006 at 20:37:12

Posted in Blogs

3046 hits
Last modified on 2006-01-29 00:32


Köstlich

without Comments

Posted by Mela Eckenfels

01/24/2006 at 10:34:35

Posted in Blogs

3467 hits
Last modified on 2006-01-24 10:41


Page 4 of 7, totaling 67 entries
1 2 3 4 5 6 7