Feder & Herd

Homepage
»
  Entries tagged as literatur
December '14



Wahrechtreal

without Comments

Wie lebende und verstorbene Autoren ihren Texten Charakter, Ausdruck und Stimme verliehen, beschäftigt einen eigenen Zweig der Wissenschaften. Niemand würde behaupten, es gelänge ihnen nicht, nur über das Medium Text, Menschen zu erreichen, zu berühren, Gefühle hervorzurufen, Einfluß zu nehmen, Beziehungen herzustellen und anhaltenden Eindruck zu hinterlassen.

Aber die Kommunikation über das Internet ist weniger real, als ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht oder ein Telefonat? Worte übers Netz geschickt machten gar blöd und aggressiv?

Macht euch doch nicht lächerlich ihr Hirnforscher und Bedenkenträger.


Posted by Mela Eckenfels

08/05/2012 at 21:34:45

Posted in Internet

Defined tags for this entry: , , ,
1845 hits
Not modified


Erkaufte positive Rezensionen

with 7 Comments

Da meine Beiträge in einem gewissen "Forum" zensiert werden, muß ich es eben hier loswerden:

Probleme mit Rezensenten, die sich eine positive Rezension bezahlen lassen, wären vielleicht dann glaubwürdig wenn sie zu einem früheren Zeitpunkt schon einmal thematisiert worden wären. Eine derartige Anschuldigung als Reaktion auf eine mißliebige Rezension ist nicht mehr und nicht weniger als eine abgeschmackte Retourkutsche.



P.S.: Noch bevor ich den Beitrag fertiggetippt hatte, wurde ich aus genanntem "Forum" geworfen und geblockt. Da kann jemand nicht mit Kritik umgehen. Sowas.

Posted by Mela Eckenfels

01/22/2012 at 16:29:56

Posted in Arbeit, Bibliophil

Defined tags for this entry: , , , , ,
9137 hits
Last modified on 2012-01-23 08:42


Download for Free: Eastern Standard Tribe

with 2 Comments

Nachdem ich etwas angenervt war, das in einem Artikel der aktuellen Federwelt die Privatkopie und gewerbsmässiges Kopieren munter in einen Topf geworfen wurde und DRM generell nicht nur von der Verwertungsindustrie sondern auch von Künstlern oder Contentproduzenten als das gelobte Land gesehen wird, zeigt Cory Doctorow dass er seine Leser und deren Bedürfnisse verstanden hat:




Here’s the deal: I don’t believe that there’s any market-demand for teasers or for “Digital Rights Management” technology: none of you woke up this morning and said, “Damn, I wish there was a way I could get less of the books I enjoy and a way I could do less with them once I have them.”




Gleichzeitig stellt er sein Buch Eastern Standard Tribe zum Download bereit. Mehr noch möchte er erfahren welche Formate seine Leser den wünschen.

Man kann das Download-Angebot in jedes gewünschte Format wandeln und ihm den Link schicken. Mehr auf der Seite zum Download.

via Ishtar.

Posted by Mela Eckenfels

02/08/2009 at 14:30:46

Posted in Bibliophil, Internet

4545 hits
Last modified on 2009-02-10 08:36


Hinweis: Twitterverzeichnis Literatur

with 2 Comments

Posted by Mela Eckenfels

01/27/2009 at 14:54:28

Posted in Arbeit, Bibliophil, Internet

Defined tags for this entry: , , , , , , ,
7596 hits
Last modified on 2009-01-28 23:23