Ob eine KI Empathie automatisieren könnte, will ein Quora-User wissen.
Nein, finde ich.
Nicht mal Menschen sind so gut in Empathie, wie sie selbst zu sein glauben. Wie wollen sie dann eine Maschine Empathie lehren?

Info Dieser Beitrag entstand zuerst als Antwort auf der Frage-und-Antwort-Plattform Quora. Er wurde mit allen Fehlern und Tippfehlern ins Blog übernommen. Fehler und Tippfehler in der Frage sind die Fehler des ursprünglichen Fragestellers

Sie kann Empathie maximal simulieren. Wahre affektive Empathie, also das wortwörtliche mit-fühlen mit anderen Menschen und dann dem Mitgefühl entsprechend handeln, kann man nicht programmieren. Dazu sind menschliche Gefühle und auch Situationen eines menschlichen Lebens viel zu komplex.

Man könnte _vielleicht_ kognitive Empathie, also die Einsicht in die Beweggründe anderer Menschen, ansatzweise programmieren. Aber auch das bliebe oberflächlich und fehleranfällig, weil auch hier zu viel mit hineinspielt, das Technik derzeit noch nicht wahrnehmen könnte. z.B. Tonfall, Mimik, Gestik, wie alle drei Bereiche wieder von kulturellen Aspekten geprägt werden und Kontext.

Klar, man kann einer KI lehren, die Anzeichen von Weinen zu erkennen und dann “There there” zu sagen, aber Empathie ist das nicht.

Wer sich — als Mensch — noch nie unsicher war, ob eine Person nun weint oder lacht, werfe den ersten Stein.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.