Info Dieser Beitrag entstand zuerst als Antwort auf der Frage-und-Antwort-Plattform Quora. Er wurde mit allen Fehlern und Tippfehlern ins Blog übernommen.

Schon etwas älter (12.12.2021), aber angesichts der erneut steigenden Inzidenzen und der “Freedom-Day”-Versprechungen einer einschlägigen Partei lohnt es sich, den Beitrag ins Blog zu holen.


Ja. Ich meine, gerade mal geschaut, was auf den Intensivstationen los ist?

  1. Hochinfektiös. Das heißt viele Menschen würden ohne Maßnahmen sehr schnell (aka gleichzeitig) krank werden.
  2. Das überlastet das Gesundheitssystem. Zuerst die Intensivstationen, dann die Normalstationen, schließlich auch die Rehabilitationszentren.
  3. Je mehr Menschen infiziert sind und je mehr das Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt, um so mehr Menschen sterben an anderen Krankheiten als Covid-19, weil sie nicht mehr adäquat versorgt werden können. Die Situation haben wir jetzt schon. Organtansplantationen, Krebsbehandlungen, OPs werden abgesagt, weil die Intensivbettenkapazität ausgeschöpft ist.
  4. Da die Covid-19-Erkrankten länger auf der Intensivstation liegen, als andere Kranke, wie z.B. mit einem Herzinfarkt, schleppt sich das Problem wochen- und monatelang nach, wenn man es erst mal hat eskalieren lassen.
  5. Je mehr Virus unterwegs ist um so mehr Durchbruchsinfektionen gibt es.
  6. Das bedeutet, je mehr Virus unterwegs ist, um so mehr Angehörige von Risikogruppen sind gefährdet und werden auch sterben.
  7. Darunter bei Weitem nicht nur Alte. Es sterben in den letzten Wochen schon zunehmend Menschen im Alter, in dem sie Kinder haben, die sich bei kaum geschützten Kindern anstecken, die das Virus aus der Schule oder der Kita mit heim bringen.
  8. Das bedeutet lebensverändernde Einschnitte in Familien, wenn Kinder plötzlich Halbwaise oder Waise werden. In den USA hat sich das schon zum ernsten Problem entwickelt. Dort gibt es eine Schwemme Neu-Waisen.
  9. Nicht nur die Sterblichkeit ist ein Problem, sondern Long Covid und die Myalgische Enzephalomyelitis.
  10. Da das Virus an ACE2 Rezeptoren andockt, kann es jedes Organ befallen, beschädigen und zerstören, dass ACE2-Rezeptoren hat. Darunter Herz, Hirn, Lunge, Nieren, Bauchspeicheldrüsen, Gefäße.
  11. Es wird daher eine Schwemme Neu-Herzkranke geben, Neu-Diabetiker, Neu-Nierenkranke, Neu-Lungenkranke, Neu-Gefäßkranke und Menschen mit neurologischen Problemen. Kurz: eine Schwemme Menschen mit chronischen Erkrankungen, die bisher weitgehend oder völlig gesund waren.
  12. Das wird sich sowohl auf deren Leben und Lebensqualität auswirken, aber auch auf die Kranken- und Rentenkassen.
  13. Wenn man auf die Durchseuchung abzielt, werden viele Menschen aus Angst sich zu infizieren nicht mehr am Leben teilnehmen. Das betrifft vor allem Schattenfamilien (mit chronisch kranken Kindern), aber auch vorerkrankte Menschen. Das kann deren Vorerkrankungen verstärken und somit erneut deren Lebensqualität mindern und weitere Erkrankungen hinzufügen. Auch das geht auf die Finanzen der Sozialkassen.
  14. Damit fallen Menschen aus der Arbeitswelt weg, während gleichzeitig die Belastung für die Kassen steigt.
  15. Auch die Kranken gegen der Arbeitswelt zumindest temporär verloren. Und Eltern müssen kranke Kinder pflegen. Wenn viele gleichzeitig krank sind, können darunter ganze Wirtschaftszweige zusammenbrechen und Lieferketten abreissen.
  16. Menschen ziehen sich unkontrolliert aus dem Leben zurück. Das bedeutet, die rennen nicht direkt wieder in die Restaurants, in Konzerte, reisen nicht gleich wieder oder gehen shoppen, wenn die Inzidenzen wieder sinken. Sie werden abwarten und nur dem eigenen Gefühl vertrauen. In der Zwischenzeit nehmen sie auch nicht oder nicht so stark wie üblich, an der lokalen Wirtschaft teil.
  17. Je mehr Virus zirkuliert, um so wahrscheinlicher werden neue Mutationen. Alpha, Delta Omicron … haben wir nicht langsam genug?

Zum Originalbeitrag auf Quora.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.