Info Dieser Beitrag entstand zuerst als Antwort auf der Frage-und-Antwort-Plattform Quora. Er wurde mit allen Fehlern und Tippfehlern ins Blog übernommen. Fehler und Tippfehler in der Frage sind die Fehler des ursprünglichen Fragestellers

Getippt mit einem großen AAARGH auf den Lippen, daher … nunja, ich war schon höflicher. Allerdings möchte ich noch drauf hinweisen, dass “so what” nicht meine Einstellung zum Tod von 2000 Menschen ist. Damit habe ich lediglich versucht sichtbar zu machen, dass 2000 Tote jährlich alleine noch keine Relevanz für eine Impfpflicht haben.


Es ist schade, wie viele Menschen nicht verstehen wollen, wieso und wann eine Impfpflicht sinnvoll wäre.

Wir haben jeden Winter Grippewellen. Aber wir haben _nicht_ jeden Winter eine Grippeepidemie. Auch wenn querdenkerisch herausgeforderte Menschen das gerne so behaupten, weil sie den verdammten Unterschied nicht verstehen.

Und es kommt bei einer Impfpflicht nicht auf das _persönliche_ Risiko an — wie bei Pandemiebekämpfung auch nicht. Es kommt auf das _gesellschaftliche_ Risiko an.

An der Grippe sterben pro Saison laborbestätigt bis zu 2000 Menschen? So what. Das ist Pech. Hätten sich ja impfen oder anderweitig schützen können.

Und hier würde es interessant, wenn es die Gruppe, die es interessieren sollte, denn auch interessieren würde: das geht bei der Grippe auch mit relativ wenig Aufwand. Weil es kein sehr übertragbares Virus ist.

Aber gesetzt den Fall, an der Grippe würde keine einzige Person sterben. Aber sie wäre so leicht infektiös dass, sagen wir, 25% aller Arbeitskräfte vorhersehbar jeden Winter ausfallen.

Wir hätten so schnell eine Grippeimpfpflicht, so schnell könnt ihr nicht “AbEr MeInE FrEiHeIt!” sagen. Und die FDP wäre glühend dafür.

Überhaupt, infiziert euch doch einfach mal mit Tuberkulose. Ihr werdet euch umsehen, wie schnell und umfassend eure kostbaren Freiheiten aus dem Fenster gehen. So schnell habt ihr nicht mal Blut hochgehustet.

Wenn Teile dieser Gesellschaft und vollnulpige Politiker auch weiterhin zu cool für Public Health sind, werden wir die nächsten 2–3 Jahrzehnte die Rückkehr so mancher interessanter Krankheit sehen. Und folgende dann interessante Public Health Gesetzgebungen, bei denen ihr sehnsüchtig an die Zeit zurückdenken würdet, als ihr auf die Straße gegangen seid, weil man von euch verlangte euch ein Wattestäbchen in die Nase zu stecken.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.