Info Dieser Beitrag entstand zuerst als Antwort auf der Frage-und-Antwort-Plattform Quora. Er wurde mit allen Fehlern und Tippfehlern ins Blog übernommen.

Jain.

Das kommt darauf an.

  1. Typ A: Es gibt die Gruppe der Geimpften, die sich nicht infizieren. Oft wohl, weil sie mit nicht genug Virenlast konfrontiert werden und die gebildeten Antikörper damit schnell fertig werden. Auch wenn nicht so viele Antikörper in den Nasenschleimhäuten vorhanden sind, wie wir gerne hätten.
    Deswegen macht es Sinn weiterhin Maske zu tragen, wenn man mit anderen Menschen zusammenkommt. Lüften macht Sinn und der Einsatz von Luftfiltern.
    Aber wer selbst nicht infiziert ist, kann auch andere nicht infizieren. Diese Geimpften sind ein Endpunkt in einer Infektionskette.
  2. Typ B: Es gibt die Gruppe der Geimpften, die, wenn sie sich infizieren selbst keine hohe Virenlast mehr entwickeln. Sie haben manchmal (leichte) Symptome, aber kein Test schlägt mehr an, weil die Virenlast im Rachen nicht hoch genug ist.
    In diesem Fall findet beispielsweise keine Ansteckung im häuslichen Umfeld mehr statt, was bei Delta noch nahezu unvermeidlich war.
    Sie können im Allgemeinen andere nicht infizieren. Diese Geimpften sind ein Endpunkt in einer Infektionskette.
  3. Typ C: Dann gibt es die Gruppe Geimpfter, die trotz Impfung für kurze Zeit eine hohe Virenlast zeigen. Bei ihnen schlagen Tests an und sie können andere infizieren. Allerdings ist das Zeitfenster, in dem sie eine infektiöse Virenlast tragen deutlich kleiner/kürzer, als bei Ungeimpften. Sie werden daher seltener andere Personen anstecken. Wenn man aber Pech hat und sich genau in dem infektiösen Zeitfenster mit ihnen z.B. in einem kleinen Raum aufhält, kann man sich auch infizieren.
  4. Typ D: Dann gibt es Geimpfte, die noch nicht infiziert sind, aber bei denen 1. nicht zutrifft (Aka keine Chance auf Typ A, sie werden zu Typ B oder Typ C, wenn mit genug Virus konfrontiert). Sie können infiziert werden.

So, nun haben wir zwei geimpfte Menschen.

2x Typ A bedeutet, sie werden sich nicht gegenseitig infizieren, weil sie selbst nicht infiziert sind.

2 x Typ B. bedeutet, sie werden sich nicht gegenseitig infizieren, weil sie nicht infektiös sind.

Typ C können andere infizieren.

Typ D können infiziert werden.

Typ A und Typ C = keine Infektion.

Typ B ist ja schon infiziert, wird also beim zusammentreffen mit dem infektiösen Typ C nichts passieren, was nicht schon passiert ist.

Typ C und Typ C, auch hier sind beide schon infiziert, Fakten also längst geschaffen.

Trifft Typ A und B auf Typ D passiert auch nichts, weil Typ A und Typ B nicht infiziert bzw. nicht infektiös sind.

Trifft Typ C auf Typ D ist eine Infektion möglich.

Nochmal kurz zusammengefasst, damit es übersichtlicher bleibt:

Typ A/Typ B + Typ D = Keine Infektion.

Typ C + Typ D = Infektion möglich.

Trifft Person 1 =Typ A, Person 2=Typ B oder Person 3=Typ C mit Person 4=Typ D zusammen, kann nur eine von diesen drei Personen überhaupt noch die Infektion weitergeben. Bzw. es ist wahrscheinlicher, dass ein Geimpfter überhaupt nicht mehr empfänglich für das Virus ist, als ein Ungeimpfter. Auch deswegen sind Geimpfte häufiger Endpunkte von Infektionsketten, als Ungeimpfte.

Typ D kann aber, auch wenn er empfänglich für eine Infektion ist, sein Risiko minimieren, in dem er die Virenlast mit der er konfrontiert wird, möglichst niedrig hält. Also: Maske trägt, sich nicht dort aufhält, wo sich Aerosole ansammeln können bzw. für gute Belüftung sorgt oder mit Luftfiltern arbeitet.

tl;dr

Fazit: wenn sich zwei Geimpfte treffen, ist die Wahrscheinlichkeit sich gegenseitig zu infizieren signifikant niedriger als bei zwei Ungeimpften oder bei einem Geimpften und einem Ungeimpften. Ausgeschlossen ist sie deswegen nicht.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.