Info Dieser Beitrag entstand zuerst als Antwort auf der Frage-und-Antwort-Plattform Quora. Er wurde mit allen Fehlern und Tippfehlern ins Blog übernommen. Fehler und Tippfehler in der Frage sind die Fehler des ursprünglichen Fragestellers

Ich liebe sie, diese Fragen, die eigentlich Behauptungen sind. Eine Behauptung, die weder für Universitäten noch für Medien stimmt.

Es gibt nur wenig Medien in Deutschland, die man links oder linksliberal bezeichnen könnte. Die Mehrheit befindet sich im bürgerlichen Spektrum und politisch im wirtschaftsliberalen, neoliberalen oder konservativen Bereich. Gerade die Boulevardmedien bedienen sehr unverblümt den ans offen rechte schrammenden konservativen Rand.

Die Behauptung wird noch absurder, wenn man einen Blick ins internationale Mediengeschehen wirft, wo ein Rupert Murdoch sehr unverblümt Politik am rechten Rand macht und sowohl den Brexit beeinflusste, als auch half Trump zum Präsidenten zu machen.

Aber heute ist anscheinend schon, sich an den Pressekodex und gute journalistische Standards zu halten, für einige ‘links’.

Auch für Universitäten, ist die Behauptung an Haaren herbeigezogen und erinnert vielmehr an Propaganda gegen (linke) Intellektuelle, die immer Säuberungsaktionen vorausging.

Auch und gerade an Universitäten gibt es zum Beispiel starke konservative Netzwerke. An einigen wurde offen für die AfD geworben ( Freiburg, looking at you).

Aber warum Rechten Universitäten links vorkommen können, könnte wohl daran liegen, dass sie ein bestimmtes Bild von der Welt haben, dass sich traditionell weit von der Realität entfernt hält.

Weswegen immer, wenn Rechte an der Macht sind, Universitäten zu Orten werden, an denen man nicht mehr versucht herauszufinden, wie die Welt funktioniert, oder wo man versucht das zu beschreiben, sondern lediglich Beweise für die vertretene Ideologie gesucht und geliefert werden sollen. Und da die Ideologie weit von der Realität entfernt ist: diese auch zu fabrizieren.

Denn:

“The anthropologist Ashley Montagu famously said that reality has a well-known liberal bias.”

Reactionary Propaganda Rides Again
Is academe biased against conservatives? No: Reality is.
By Naomi Oreskes
 and Charlie Tyson

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen.